KontaktWeinwandern LangenlonsheimImpressum

Unsere Weinlagen

Löhrer Berg

Der „leere, öde Berg„ heute Löhrer Berg, wurde im 17. Jahrhundert (1688) komplett gerodet, um mit neuen Rieslingreben bestockt zu werden. Für diese Lage wurde damals urkundlich belegt, dass hier der Rieslinganbau an der Nahe begann. Der Boden besteht aus einem Löss-Lehm-Gemisch, das die Feuchtigkeit auch in trockenen Jahren lange und gut speichern kann. Durch die ständige Verfügbarkeit von Wasser wird die Nährstoffaufnahme der Reben verbessert.
Es entstehen äußerst komplexe und dichte Rieslingweine – kräftig, voller Rasse und Eleganz.

Königsschild

Der Name Königsschild beruht auf der einmaligen Form dieser Lage. Wie ein Schild gewölbt, erheben sich die Weinberge an diesem Hang bis hinauf zum Langenlonsheimer Wald. So steht die Sonne den ganzen Tag im optimalen Winkel zum Boden, der sich auf diese Weise schnell und gut erwärmen kann. Ein homogener Lössboden, angereichert mit Muschelkalk, prägt das weiche Säurespiel dieser Rieslingweine. Auch die Fruchtigkeit lässt keine Wünsche offen. Neben heimischer Frucht findet man in Königsschild-Weinen jede Menge exotischer Früchte wie Mango, Maracuja oder Ananas – ein Stück Sonne zum Schmecken.

Rothenberg

Circa zwanzig Jahre nach der Rodung des Löhrer Berges wurde der damalige Martinsberg (heute Rothenberg) ebenfalls gerodet und neu bestockt. Die Weinlage liegt im Westen von Langenlonsheim und weist Neigungen von bis zu 45 % genau nach Süden auf. Der Boden besteht aus rotem Verwitterungsgestein und ist reich an Fossilien. Ein leichter Boden, der sich aufgrund seiner intensiven roten Farbe schnell erwärmt. Hier wachsen ausdrucksstarke Rieslinge mit elegant mineralischer Note.

Weinwandern Langenlonsheim

Teilnehmende Winzer Unsere Weinlagen Startseite